Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

NordNordNord | October 17, 2018

Scroll to top

Top

No Comments

Wasserfall der Götter – Der Goðafoss im Norden Islands

Wasserfall der Götter – Der Goðafoss im Norden Islands
Christian
  • On 1. September 2013
  • http://www.nordnordnord.de

Als man sich 1000 n. Chr. in Island zum Christentum bekannte, nahm der damalige Gode (so hießen damals die Regierungschefs in Island) die Statuen der heidnischen Götter und warf sie in den tosenden Wasserfall, der seit dem als „Goðafoss“ bekannt ist. Götterwasserfall. Der Wasserfall ist also nicht so göttlich, weil er so schön ist, sondern weil er die Götterstatuen verschlungen hat. So viel zur Geschichte.

Wir haben (ausnahmsweise) keine Götterstatuen im Gepäck, aber einen Abstecher zum  Goðafoss machen wir trotzdem. Schon von der Straße aus können wir den Wasserfall sehen, wie er gewaltig in über 30 Meter Breite herabstürzt. Also, Kameras geschnappt und trotz des etwas schlechteren Wetters geht‘s auf zum Fotografieren.

Tosende Wassermassen ©NordNordNord.de

Tosende Wassermassen ©NordNordNord.de

Da wir vor knapp einem Stündchen noch in Akureyri waren, also in einer Stadt, ist unser Schuhwerk etwas sub-optimal. Aber trotzdem wollen wir möglichst nah an den Wasserfall heran gehen.

Auf der ein oder anderen Klippe sollte man ein gutes Fotomotiv ergattern können.

Während ich direkt auf den Wasserfall zu laufe und über diverse kleine Wasserläufe hüpfe, pflegt Jana die internationale Völkerfreundschaft: Sie packt einen Norweger, der sich beim Springen etwas verschätzt hat, am Ärmel und hält ihn so davon ab, in ein zwar weder gefährliches, noch besonders tiefes, dafür aber umso nasseres Wasserrinnsal zu fallen. Zum Dank hilft er ihr dann über den nächst breiteren Wasserlauf, der mit Janas Schrittlänge etwas schwieriger zu überwinden ist. Das hatte ich in meiner Fotolaune natürlich nicht bedacht und Jana einfach irgendwo zwischen den „Tümpeln“ stehen gelassen.

Fotografieren am Wasserfall ©NordNordNord.de

Fotografieren am Wasserfall ©NordNordNord.de

Da wir wie zuvor erwähnt aus der Stadt hierher kamen, haben wir heute mal keine Wanderschuhe an, somit gibt es etwas nasse Füße. Macht aber nichts. Man muss ja auch nicht bis auf die vorderste Klippe kraxeln. Aber für ein schönes Fotomotiv lohnt es sich dann doch.

 

Submit a Comment