Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

NordNordNord | November 23, 2017

Scroll to top

Top

2 Comments

Funkelndes Juwel von Reykjavík

Funkelndes Juwel von Reykjavík
Christian
  • On 20. August 2013
  • http://www.nordnordnord.de

Die neue Oper Harpa in Reykjavík.

Die Musiker des Isländischen Symphonie Orchesters und der Isländischen Oper sollten sich hüten mit Steinen zu werfen, denn sie sitzen seit Mai 2011 im Glashaus.

 

NordNordNordHarpa-1

Harpa, direkt am Hafen in Reykjavík.
©NordNordNord.de

 

Harpa. Das neue Wahrzeichen Reykjavíks. Ein Opernhaus mit einer Architektur, die dieses Jahr mit dem renommierten „Mies van der Rohe Preis“ ausgezeichnet wurde. Für den 164 Mio € teuren Prachtbau direkt am Hafen zeichnet sich vor allem der Künstler Olafur Eliason (der die Glasfassade entworfen hat) verantwortlich. Unterstützt vom Architektenbüro Batteríið und Henning Larsen.

In der Fassade spiegelt sich die Stadt und das Meer gleichermaßen.

Glitzernde Glaswaben, durch die das einfallende Licht in seine Spektralfarben zerlegt wird, tauchen das Gebäude immer wieder in unterschiedliche Stimmungen.

NordNordNordHarpa-3

Licht fällt durch die schimmernden Waben.
©NordNordNord.de

 

Harpa ist das isländische Wort für Harfe, aber auch als Frauenname ist das Wort verbreitet. Der Name für das Konzerthaus wurde vom isländischen Volk selber vorgeschlagen. Er sollte auch für Ausländer gut auszusprechen sein. Die einzelnen Säle haben ebenfalls klangvolle Namen: Eldborg, die „Feuerburg“ ist der größte Saal. Silfurberg (Silberfels), Norðurljós (Nordlicht) und Kaldalón (Kalte Lagune) folgen. Ausserdem gibt es diverse kleinere Konferenzräume in dem Komplex.

Auch Innen ist das Glashaus gut gelungen, farbige Akzente und klare Linien bestimmen die Wirkung. Elegant, modern, fantastisch. Man kann die Harpa täglich von 08:00 bis 24:00 Uhr auf eigene Faust entdecken, oder an einer offiziellen Führung teilnehmen. Der Eintritt ist frei, Führungen kosten 1500 ISK, was ungefähr 10 € entspricht.

NordNordNordHarpa-6

Im Inneren des Opernhauses
©NordNordNord.de

 

Weitere Infos findet man im Internet unter en.harpa.is

Comments

  1. Das schönste Gebäude überhaupt, nicht wahr?
    LG
    Jutta

Submit a Comment