Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

NordNordNord | August 19, 2018

Scroll to top

Top

3 Comments

Fotobuch-Review: Saal Digital Hardcover 28x19cm

Fotobuch-Review: Saal Digital Hardcover 28x19cm
Christian
  • On 16. Februar 2014
  • http://www.nordnordnord.de

Review Overview

Qualität des Produkts (Gesamteindruck)
9.5
Bestellung und Lieferung
10
Preisgestaltung
8
Bildqualität und Papier
10
Kundenservice
9.5
9.4

Rating

Das Fotobuch macht einen sehr guten Eindruck. Druck- und Papierqualität, der reibungslose Bestellablauf und die wirklich sehr schnelle Bearbeitung und Lieferung sprechen für sich.

Vor 2 Wochen habe ich eine E-mail der Firma Saal Digital erhalten, in der man mich fragte, ob ich Lust hätte eine Review über ein Hardcover Fotobuch zu schreiben. Mir wurde hierfür einen 30 Euro Gutscheincode zur Verfügung gestellt, für den ich dann ein Fotobuch im Format meiner Wahl in Auftrag geben konnte. Meine kritische, objektive Meinung sei erwünscht, da Kundenvorschläge ernst genommen würden. Somit versuche ich diese Review so objektiv wie möglich zu gestalten und meine Meinung nicht durch die Kostenübernahme beeinflussen zu lassen.

Als erstes bin ich auf die Homepage von Saal Digital (www.saal-digital.de) gegangen und habe mir dort die Software heruntergeladen, die die Gestaltung und den Upload des Fotobuches vereinfacht. Die Software ist einfach auf der Seite zu finden, es wurde automatisch erkannt, dass ich mit dem Mac unterwegs war und die richtige Variante der Software heruntergeladen.

Die Software selbst ist, wie bei anderen Fotobuchanbietern auch, nicht gerade ein optisches Highlight, aber intuitiv bedienbar. Als erstes wird ausgewählt, welches Fotoprodukt erstellt werden soll. In meinem Fall war es das Hardcover Fotobuch, welches ich gerne im Querformat erstellen wollte, da ich hauptsächlich Landschaftsaufnahmen für das Fotobuch herausgesucht hatte. Die Preise für die Fotobücher mit hartem Einband fangen bei 19,95 € an, in der Größe 15×21 cm. Diese Größe ist allerdings nur im Hochkantformat erhältlich. Im Querformat liegt der Einstiegspreis mit einer Größe von 28×19 cm und 26 Seiten bei 29,95 €. Schade, dass es nicht jede Buchgröße in jeder Ausrichtung (hoch/quer) gibt. Die Preise die ich genannt habe, sind die der Variante „matt“, in „glänzend“ kostet es 5 € mehr (Das Cover kann aber nach Lust und Laune in „matt“ oder „glänzend“ ausgewählt werden, ohne Preisunterschied).

Das Fotobuch von Saal Digital. Mattes Fotopapier. Edler Look.

Das Fotobuch von Saal Digital. Mattes Fotopapier. Edler Look.

Nach der Entscheidung für ein Format und eine Papiersorte, geht es weiter zur Gestaltung. Hier gibt es 4 Möglichkeiten das Buch mit Bildern zu bestücken. Die „leere Vorlage“: Wie der Name schon sagt, keine Vorgaben, einzelne Elemente wie Fotos, Text und Anordnungen der Bilder auf den Seiten können völlig frei vorgenommen werden; dann gibt es die Vorlage „Design auswählen“: Hier werden die einzelnen Seiten mit Platzhaltern geladen, in die Bilder später eingefügt werden, zum Beispiel 4 Bilder in einer Spalte oder 6 kleine Bilder im Block. Ein weiterer Modus ist der „Profimodus“ bei dem die Bilder die ins Buch eingefügt werden sollen automatisch als seitenfüllende Vollbilder ins Buch gesetzt werden. Als letzte Auswahl gibt es die Variante „Design und Bilder auswählen”, sozusagen der Automatikmodus für die etwas „verspielteren“ Varianten.

Ich entschloss mich die Bilder ganzseitig einzusetzen, 26 Bilder plus Cover. Beim Import der Bilder stellte ich fest, dass meine Tiffs leider nicht in die Software importiert werden konnten, auf meine Nachfragen (per E-mail) beim „Saal Digital“ Support  wurde mir schnell geantwortet, dass man nur JPGs und PNGs in die Software laden kann, aber online auch ein Import von Tiff Dateien möglich wäre. (Zitat: “Wenn Sie Tiff Dateien nutzen möchten, müssten Sie den Direktupload auf der Homepage nutzen. Bitte beachten Sie, dass im Direktupload keine Gestaltungsmöglichkeiten bei zB Büchern gegeben sind, die Tiff Dateien müssten also für die Bestellung fertig vorbereitet sein”) 

Eine schnelle und kompetente Antwort, der Kundenservice scheint also gut zu funktionieren. (Es gibt sogar einen Chat zur Kontaktaufnahme, dieser war jedoch um 19:30 Uhr nicht mehr besetzt)

Viele bunte Fotos...

Viele bunte Fotos…

Ich entschied mich trotzdem dazu, die Bilder über die Software hochzuladen, also begnügte ich mich mit JPGs. (Was sich nachher auch NICHT negativ bemerkbar machen sollte.)

Gute Verarbeitung und gute Druckqualität.

Gute Verarbeitung und gute Bildqualität.

Die Anordnung der Bilder in der Software ist kinderleicht, es gibt eine „snap-to-grid“ Funktion, so dass die Bilder sich ordentlich an dem Buch, bzw. anderen Bildern ausrichten lassen. Besonders gefallen hat mit die Funktion, das man wenn der Beschnitt der Bilder nicht exakt ist (ein paar Millimeter sollten die Bilder zum ausbelichten über die Buchseite hinausgehen) sofort eine Warnung im Bild angezeigt wird. Auch Duplikate im Fotobuch, je nach dem wie viele Bilder eingefügt werden, verliert man eventuell irgendwann den Überblick, werden mit kleinen Zahlen im Bildbrowser angezeigt.

Die Funktionalität der Software lässt hier nichts mehr zu wünschen übrig. Einzig und allein ein paar mehr Import-Formate wären nett, sind aber für die viele Anwender die ihre Bilder oftmals eh im  JPG-Format vorliegen haben, auch nicht weiter tragisch.

Farbe, Helligkeit und Kontrast werden gut wiedergegeben

Farbe, Helligkeit und Kontrast werden gut wiedergegeben

Wenn das Buch fertig ist, wird es direkt in der Software bestellt. Die Bezahlung kann per Gutschein, Überweisung und sogar per Rechnung erfolgen. Nach dem Eintragen der Lieferadresse ist es dann auch schon bald geschafft. Einfach und übersichtlich wird durch die Bestellung geführt. Nach abgeschlossener Bestellung gibt es eine Bestätigung per E-mail in der noch einmal alles was wichtig ist, nachzuvollziehen ist (Format, Papier, Preis, Adresse etc.)

Ausbelichtete Fotos auf echtem Fotopapier.

Ausbelichtete Fotos auf echtem Fotopapier.

Ich hatte mein Buch um 20:15 Uhr abends hochgeladen und war dementsprechend positiv überrascht, als ich am nächsten Morgen um 11:32 Uhr eine E-mail mit der Versandbenachrichtigung erhalten habe. So schnell hatte ich nicht damit gerechnet. Am nächsten Tag kam das Buch dann auch an. Also von Bestellung zu Lieferung unter 40 Stunden, das ist schon wirklich schnell, gerade wenn man bedenkt, dass ich erst am Abend nach den üblichen Geschäftszeiten (sofern es die im Internet überhaupt gibt) bestellt hatte.

Das Fotobuch.

Das Fotobuch.

Auch beim Auspacken des Buches wurde ich nicht enttäuscht.

Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck, ist gut verarbeitet und die Druckqualität lässt sich schon am Cover erahnen. Ich hatte mich für die matte Umschlagsgestaltung und für mattes Fotopapier entschieden.

Details und Strukturen kommen gut heraus.

Details und Strukturen kommen gut heraus.

Die Fotos kommen mit ihren Farben wunderbar zur Geltung. Die einzelnen Seiten sind recht dick und stabil, denn es handelt sich nicht um bedrucktes Papier, sondern um echtes Fotopapier, auf das die Bilder ausbelichtet wurden. Die Foto- und Papierqualität kann ich nur als super bezeichnen, das Buch macht beim durchblättern richtig Spaß.

Die Seiten eignen sich sogar für Doppelseitige Fotos, die Falz ist fast nicht vorhanden.

Die Seiten eignen sich sogar für doppelseitige Fotos, die Falz ist fast nicht vorhanden.

Die Farben, die Helligkeit und der Kontrast der Bilder werden gut dargestellt (ich hatte auf die automatische Korrektur, die in der Software ausgewählt werden kann, verzichtet).

Beim Erstellen des Buches war ich skeptisch was die Mitte der Doppelseiten anging. Wurde bei dem Buch doch extra für Panorama-Aufnahmen geworben, die über die Mitte auf der linken und rechten Seite einer Doppelseite eingefügt werden können. Ich muss jedoch im Nachhinein sagen, dass ich von dieser Funktion durchaus hätte Gebrauch machen sollen. Denn die Falz in der Buchmitte ist tatsächlich minimal. Vom Bildinhalt geht so fast nichts verloren. Somit wird die Bildbreite auf 56 cm (für eine Doppelseite) erweitert, was wirklich beachtlich ist.

Einziger Wermutstropfen: Der Barcode auf der letzten und der Rückseite.

Einziger Wermutstropfen: Der Barcode auf der letzten und der Rückseite.

Einziger Wermutstropfen: Auf der Rückseite und auf der letzten Buchseite (Umschlag Innenseite) ist ein Barcode aufgedruckt. Ich denke, dass dieser aus produktionstechnischen Gründen dort sein muss, aber 2 mal ist leider ein bisschen schade. Auch die Platzierung des Codes auf der Rückseite könnte evt. etwas schöner sein. (Hängt etwas unmotiviert unten in der Ecke, hat aber links und unten einen unterschiedlichen Abstand zum Rand).

Positiv wiederum ist, dass auf ein Firmenlogo oder Aufdruck komplett verzichtet wird.

Alles in allem muss ich sagen, dass mich das Fotobuch überzeugt hat. Bild- und Papierqualität, der reibungslose Bestellablauf und die wirklich sehr schnelle Bearbeitung und Lieferung sprechen für sich.

Für weitere Infos und Preise, sowie diverse Fotoprodukte:

www.saal-digital.de

Zusammenfassung

Positiv:
- schnelle Berabeitung und Lieferung
- sehr gute Bildqualität
- sehr gute Qualität des Materials
- Extrem schmale Falz bei Doppelseiten
- Kundenservice flott und kompetent

Negativ:
- Auswahl der Formate nicht „voll flexibel“ (Hochkant/Querformat)
- Barcodes (vor allem der auf der Rückseite)
- Software: Importformate auf JPG und PNG beschränkt

 

 

 

Comments

  1. Von dem Anbieter hab ich schon eine Empfehlung gehört, besonders für Abzüge. Was Fotobücher angeht, kenne ich bisher nur blurb, die wirklich schöne Bildbände liefern. Bei dem Fotobuch, das du hier vorstellst, finde ich den Hardcovereinband irgendwie billig. Ein Leineneinband mit einem schönen Schutzumschlag ist bei mir schon Pflicht. Aber das kostet natürlich auch etwas mehr.

    Ich habe hier einen Artikel dazu geschrieben (leider wurde mir kein Buch gesponsort ;)
    http://www.aditu.de/2012/08/12/fotobuch-ein-geheimtipp-der-wahrscheinlich-keiner-ist/

    Viele Grüße
    Tobi

  2. Cinna

    hey Christian, toller Beitrag! Ich bestelle selber auch ausschließelich bei Saal Digital. Die machen einen super Job und gehen auch auf die Wünsche der Kunden ein. Top!

  3. Hallo Christian,
    danke erstmal für den Ausführlichen Review zu den Saal Digital Hardcover Fotobüchern. Ich bestelle da öfters normale Fotoprints, wusste bisher garnicht, dass es dort auch gute Fotobücher gibt. Werde ich mal austesten und vergleichen ob sich der Aufpreis zu handgefertigten Fotobüchern aus England, Italien, Spanien oder den USA lohnt. Vielleicht eine ALternative für meine Hochzeitspaare die weniger Geld auf den Tisch legen wollen.

    Btw. toller Blog, ich bin ein riesen Fan von nordischen Ländern, werd sicher öfters bei dir reinschneien. :)

    Gruß aus Berlin,
    Alex

Submit a Comment