Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

NordNordNord | September 20, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Der Kvernufoss in Island

Der Kvernufoss in Island
Christian
  • On 13. April 2014
  • http://www.nordnordnord.de

In Island gibt es viele Wasserfälle. Manche sind sehr bekannt, wie der Gullfoss, der Seljalandsfoss oder der Skógafoss. Andere hingegen sind Perlen, die sich vor dem Touristenansturm verstecken. So auch der Kvernufoss. Und das, obwohl er nur ca. 500 Meter vom Skógafoss entfernt liegt. Man muss ihn nur finden. Und das geht am Besten, wenn man im Museum von Skógar einfach mal nett nachfragt. Uns wurde dort sofort mit einer 1A-Wegbeschreibung weitergeholfen. Schwer zu finden ist der Wasserfall eigentlich auch gar nicht, er ist im Prinzip gleich um die Ecke.

Der Weg zum Kvernufoss führt durch eine schöne Graslandschaft... ©NordNordNord

Der Weg zum Kvernufoss führt durch eine schöne Graslandschaft… ©NordNordNord

Was den Wasserfall so besonders macht? Nun, auch wenn selbst das in Island nicht mehr wirklich besonders ist: man kann hinter die Wasserkaskade gehen. Wie beim Seljalandsfoss, nur etwas kleiner, ruhiger und idyllischer gelegen.

Willkommen im Island-Abenteuer ©NordNordNord

Willkommen im Island-Abenteuer ©NordNordNord

Schon die ca. 10 minütige Wanderung zum Kvernufoss ist ein Erlebnis für sich. Wunderschön schlängelt sich der Fluss, der vom Wasserfall kommt, durch die grüne isländische Landschaft. Ich komme mir vor wie früher in den Geschichten der „Fünf Freunde“ (auch wenn diese nie in Island spielten): Ein altes Fass liegt im Fluss, der sich jetzt seinen Weg durchs Gestein unter Felsvorsprüngen hindurch bahnt, und schaukelt im Wasser gemächlich hin und her. Felsvorsprünge die Aussehen wie Gesichter, vielleicht einst Trolle die hier durch die Landschaft zogen, eine Wasserkaskade hinter die man gehen kann, alte Fässer mit unbekanntem Inhalt -> mehr braucht ein gutes Abenteuer doch schließlich nicht, gut, vielleicht doch noch eine Kiste mit einem alten Wikingerschatz…

Gesichter im Felsen. ©NordNordNord

Gesichter im Felsen. ©NordNordNord

 

Das Wetter lässt uns heute nicht im Stich. Hat es vor 15 Minuten noch geregnet, kommt jetzt die Sonne heraus. Typisch Island.

Wunderschöne Lage. Der Kvernufoss ©NordNordNord

Wunderschöne Lage. Der Kvernufoss ©NordNordNord

Wir wandern am Fluss entlang, kleine grüne Hügel hinauf und können den Kvernufoss sogar schon sehen. Gerade von Weitem, eingebunden in die wunderschöne Landschaft, zeigt sich der Wasserfall von der besten Seite.

Wundervoll. ©NordNordNord

Wundervoll. ©NordNordNord

 

Niemand sonst ist hier auf dem kleinen Trampelpfad unterwegs, obwohl man von hier aus sogar die Ringstraße sehen kann. Nach fünf Minuten weiterer Wanderung sind wir dann direkt unter dem Kvernufoss angekommen. Die Wassermassen rauschen an uns vorbei. Man muss ein bisschen aufpassen, denn der Weg hinter den Wasserfall ist etwas rutschig und manchmal etwas „schräg“. Da kann man schnell mal ein bisschen aus dem Gleichgewicht kommen.

Unter dem Wasserfall ©NordNordNord

Unter dem Wasserfall ©NordNordNord

Richtig gemütlich ist es hier, unter dem Wasserfall. Wer den Seljalandsfoss mag, wird den Kvernufoss lieben. Klein und beschaulich lädt er im Süden Islands zum Verweilen ein.

Hinter dem Wasserfall ist es am Schönsten ©NordNordNord

Hinter dem Wasserfall ist es am Schönsten ©NordNordNord

 

Und zum Schluss noch mal von vorne @NordNordNord

Und noch mal von vorne @NordNordNord

 

Der Kvernufoss in Süd-Island.Der Kvernufoss in Süd-Island.

Der Kvernufoss in Süd-Island. ©NordNordNord

 

 

Submit a Comment