Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

NordNordNord | October 17, 2018

Scroll to top

Top

No Comments

Der Geysir “Strokkur” in Island

Der Geysir “Strokkur” in Island
Christian
  • On 27. Januar 2014
  • http://www.nordnordnord.de

“Jetzt gleich, nee doch nicht, oder doch, nee jetzt, aber jetzt wirklich….- Tatsache! ” Mit lautem Getöse schießt die Wasserfontäne vor mir in die Höhe. “Ahs” und “Ohs” und das Klicken vieler Fotoapparate erklingen in der Menschenmenge, die sich um ein circa 5 Meter breites Loch in Island versammelt hat.

 

Die Wasserkuppe kündigt den Ausbruch an.

Die Wasserkuppe kündigt den Ausbruch an. ©NordNordNord

 

In diesem Loch brodelt und blubbert heißes Wasser, und ab und zu, so circa im 10 Minuten Takt, wölbt es sich und explodiert in einer bis zu 25 Meter hohen Wasserfontäne. Es folgt der multilinguale Austausch, ob der Geysir – oder ob er nicht – ganz auf dem gemachten Foto zu sehen ist.

 

Der Geysir Strokkur in voller Schönheit.

Der Geysir Strokkur in voller Schönheit. ©NordNordNord

 

Dann geht das Spiel von Vorne los, gespanntes Warten, Fehlalarm, Ausbruch, “Ahs” und “Ohs”, und Getuschel und Geschnatter, wer den Geysir denn jetzt auf Foto oder Video bannen konnte.

 

Die schönste Outdoor-Dusche der Welt. Vorsicht heiß! ©NordNordNord

Die schönste Outdoor-Dusche der Welt. Vorsicht heiß! ©NordNordNord

 

Und manchmal dreht der Wind. Wer dann, so wie wir, auf der falschen Seite steht, wird die seltene Erfahrung einer warmen Geysirdusche machen und gleichzeitig die umstehenden Touristen gut unterhalten. Die durch dieses Ereignis entstandenen Aufnahmen entschädigten uns aber rasch.

 

Überall dampft es...

Überall dampft es…©NordNordNord

 

Das Gebiet um den Geysir Strokkur, der gleich neben dem Namensgeber aller Geysire liegt, ist voller heißer Quellen, brodelnder Pfützen und dampfenden Erdlöchern. Man ist hier zwar selten alleine, denn Busse mit Geysir-Interessierten Urlaubern, kommen hier regelmäßig von morgens bis abends vorbei. Trotzdem ist es ohne Probleme möglich ein schönes Plätzchen zum „Geysir-Gucken“ zu finden.

 

Auch am Abend wunderschön anzusehen: Strokkur.

Auch am Abend wunderschön anzusehen: Strokkur. ©NordNordNord

 

Ob morgens, tagsüber oder am Abend, das Geothermalgebiet Haukadalur hat zu jeder Tageszeit seinen Reiz. Wenn die Geysir seine Fontäne in den sonnigen Himmel schickt, oder wenn er abends, in mysteriösen Nebel gehüllt, seine Wassermassen nach oben schießt. Abends ist es tatsächlich etwas leerer auf dem Gelände.

 

Litli Geysir. Der ganz kleine Bruder.

Litli Geysir. Der ganz kleine Bruder. ©NordNordNord

 

Auf dem Weg zum “Star” Strokkur kommt man an diversen heißen Quellen und brodelnden Pfützen vorbei. Das Rauchverbotsschild am Eingang gilt anscheinend nicht für geothermisch aktive Erdlöcher. Es zischt und faucht entlang des Weges.

 

Rauchen verboten? Gilt nicht für die heißen Quellen und Schlote

Rauchen verboten? Gilt nicht für die heißen Quellen und Schlote. ©NordNordNord

 

Farbig schimmernde Wassertümpel lassen sich genau so bewundern, wie auch der große Geysir “Stóri Geysir”, der sich nur höchst selten dazu bequemt “auszubrechen”. Vor hundert Jahren schoß er noch bis zu 170 Meter in die Höhe, seit einem Erdbeben im Jahr 2000 bricht er zwar öfter als früher aus, dafür aber nicht mehr wirklich hoch.

 

Island

Auch wenn man nicht ganz alleine ist, ist es schön hier. ©NordNordNord

 

Auch wenn es hier etwas touristischer zu geht als an anderen Orten Islands, so behält der Ort doch seine einmalige Ausstrahlung. Dem Naturschauspiel des Geysirs Strokkur zuzusehen und sich an seinen regelmäßigen Wassersäulen zu erfreuen, ist ein absolutes Island-Muss.

 

Immer wieder schön. ©NordNordNord

Immer wieder schön. ©NordNordNord

 

 

PS: Am Ende unseres  >> Islandvideos <<  ist Strokkur in voller Schönheit zu genießen

 

Submit a Comment